6 Kommentare zu „Wir stellen uns vor“

  1. Habe euch in der Zeitung gelesen?
    Warum sollte man bei euch und nicht dem Original HelloFresh kaufen? Wie wollt ihr Gewinn machen, selbst HelloFresh mach bei über einer Milliarde Umsatz Verluste. Kumuliert insgesamt über 200 Millionen

    1. Guten Tag lieber Sven,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Zunächst unterscheiden wir uns grundsätzlich von Anbietern wir HelloFresh. Anstatt eine Mahlzeit in einer Box anzubieten, bieten wir einen kompletten Wissenschaftlich basierten Warenkorb mit Hilfe dessen du 1 Woche lang 3 Rezepte am Tag kochen kannst. Zusätzlich gibt es ein Booklet, mit den Basics der Gesunden und ausgewogenen Ernährung und genügend leckeren Rezepten, damit dir nicht langweilig wird. 🙂
      Die Idee – Unsere Box gibt es ganz einfach im Supermarkt zum mitnehmen.

      Ganz liebe Grüße!
      Dein Mundvoll Team

  2. Hallo Sarina und alle Anderen,
    das ist eine sehr gute Idee, toller Ansatz. Als einen von hoffentlich möglichst vielen künftigen Nutzern würde mich natürlich Folgendes interessieren:
    1. Inwiefern können persönliche Vorlieben (das mag ich, das mag ich nicht) bei der Zusammenstellung des Warenkorbes berücksichigt werden?
    2. Wie wollt Ihr gewährleisten, dass „mein“ Supermarkt um die Ecke den Warenkorb auch zuverlässig und in guter Qualität und vor allem termingerecht zusammenstellt?
    3. Wollt Ihr dafür Verpackungsmaterial bzw. Kartons an die Supermärkte verteilen? Wer soll den Nachschub organisieren und wer trägt die Kosten? Meines Erachtens sind extra Kartons verzichtbar. Ein Quittungsaufkleber reicht auch aus.
    4. Wie erfahre ich, wann mein Warenkorb bereitsteht? Wird er mir nach Hause geliefert oder hole ich ihn regulär ab?
    5. Wer trägt Eure Kosten als Vermittlungsplattform?
    Dies nur als Gedankenanstoß, um vielleicht Eure Webseite etwas informativer zu gestalten; vermutlich wollen Eure Kunden ja verstehen, wie euer Geschäftsmodell aussieht. Ich wünsche Euch viel Glück und Erfolg für Euer Unternehmen.
    Liebe Grüße
    Thomas
    P.S.: Meine persönliche Erfahrung (bzw. die meiner Mutter) mit Lebensmittelbestellservices ist eher negativ, weil die Qualität der zusammenzustellenden Einzel-Produkte (naturgemäß Frischprodukte) meist mangelhaft bis ungenügend war. An der Stelle müssten die Supermärkte Qualität garantieren können.

    1. Guten Tag lieber Thomas,
      vielen Dank für deine Nachricht und dein Feedback!
      Gerne würden wir dir die Fragen beantworten:

      zu 1: Das ist natürlich eine sehr gute Frage! Bisher ist es leider noch nicht möglich die Boxen zu individualisieren. Somit müssten wir mit dem Risiko leben, dass dir eventuell eine Zutat nicht schmecken könnte. Wir haben jedoch darauf geachtet, dass die Inhalte und Rezepte so ausgewogen und abwechslungsreich wie möglich sind. Zusätzlich wird Sie jeden Monat verändert und somit solltest du immer etwas passendes finden können.

      zu 2: Die Idee ist es, dass die Boxen im voraus gepackt werden und im Supermarkt für dich zur Verfügung stehen. Somit gibt es kein langes Warten auf eine Bestellung oder Ähnliches. Du kannst einfach ganz normal einkaufen gehen und die Box in deinen Einkaufswagen legen. Sofern du natürlich auf keinen Fall auf den Lieblingsschokoriegel verzichten möchtest, kannst du diesen selbstverständlich noch dazulegen.

      zu 3: Hier haben wir leider noch keine exakte Lösung gefunden. Wir hatten bereits einen eigenen Karton im Kopf. Jedoch gibt es diese auch von manchen Supermärkten. Infos hierzu folgen in Kürze.

      zu 4: (siehe „zu 2:“) Du kaufst den Warenkorb im besten Fall ganz einfach im Supermarkt.

      zu 5: Sofern wir die Box im Supermarkt anbieten können, benötigen wir auch keine Vermittlungsplattform. Das Marketing und der sonstige Vertrieb der Box läge dann bei uns.

      Vielen Dank für dein Feedback Thomas. Ich hoffe wir konnten deine Fragen klären und wir werden diese Informationen natürlich auch schnellstmöglich auf der Website bekanntgeben.

      Zu dem letzten geschilderten Problem: Wir sehen das ganz genau so!
      Aus diesem Grund sind in der Box selbst auch nur haltbare Lebensmittel. Obst und Gemüse wird nach dem Backmischungsprinzip dazu gekauft. So können wir gewährleisten, dass du auch spontan auswärts essen gehen kannst sofern du das möchtest und nichts in deinem Kühlschrank eingeht.

      Ganz liebe Grüße!
      Dein Mundvoll Team

    1. Hallo lieber Lorenzo,
      wir sind hier etwas Vielfältiger aufgestellt.
      Wir studieren BWL, Medienkultur und Medienwirtschaft, Internationale Wirtschaft und Entwicklung und nicht zuletzt Sportökonomie.

      Ganz liebe Grüße!
      Thilo von Mundvoll

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.